KONZERTE 2020


Freitag, 27.03.2020 – 20:00 Uhr Konzert „Modern Sax’N Jazz“, im Orchestersaal der BDB-Akademie

mit dem Ensemble Saxofourte mit Thomas Sälzle, Veronika Hanrath, Simon Hanrath & Daniela Wahler sowie mit dem Baritonsaxophonisten Sebastian Pottmeier und Álvaro Arias.
Prof. Hubert Winter wird mit seinem Trio „Echt Trio“ den zweiten Konzertteil bestreiten.

Sonntag, 29.03.2020, 16:30 Uhr in St. Trudpert, Münstertal

„Bis ins Tal der Gegenwart“

Das Ensemble Saxofourte mit Thomas Sälzle, Sopransaxophon, Veronika Hanrath, Altsaxophon, Álvaro Arias, Tenorsaxophon und Daniela Wahler, Baritonsaxophon spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Eugène Bozza, Philipp Glass und Henri Saugnet und präsentieren außerdem die Uraufführung des Werkes „Wanderer im Tal der Gegenwart (Math. 3, 1-11)“ für Saxophonquartett und Orgel von Rob Goorhuis. Als Solist wird zudem Prof. Hubert Winter, Saxophon, mit Werken von Torben Lundqvist und Richard Alan Beirach (*1947) zu hören sein. An der Orgel wirkt mit: Karin Karle, Bezirkskantorin der Erzdiözese Freiburg mit Dienstsitz in St. Trudpert in Münstertal, Organistin und Leiterin der vielfältigen Kirchenmusik in St. Trudpert und der „Konzerte St. Trudpert“.

ECHT TRIO

Hubert Winter bringt sein ECHT TRIO mit zu saxophonia. Und bei dieser Formation ist der Name Programm. Denn das Markenzeichen des dreiköpfigen Ensembles aus Hubert Winter (saxophone), Rudi Engel (acoustic bass) und Tobias Schirmer (drums) sind Authentizität und Originalität. Inspiriert von der Trio-Tradition großer Saxophon-Legenden wie Sonny Rollins oder Joe Henderson entwickelt das ECHT TRIO in der transparenten Besetzung ohne Harmonie-Instrument eine direkte und unverfälschte Klangsprache, die den Freiraum für moderne Improvisationsansätze nutzt, ohne an melodisch-harmonischer Klarheit einzubüßen. Beim ECHT TRIO ist nicht nur alles echt und unverfälscht. Vielmehr spielen die drei Musiker ein Programm, das sich überwiegend aus eigenen Kompositionen zusammensetzt. Auch bei Ihrem Konzert im Rahmen von saxophonia werden in erster Linie Kompositionen von Hubert Winter zu hören sein. Und das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Schließlich – so Hubert Winter auf seiner Facebook-Seite - handelt es sich bei der Musik des Echt Trios um „fairtrade jazz“, „naturbelassener Acoustic-Jazz aus kontrolliert triodynamischer Herstellung direkt vom Erzeuger, fair gehandelt und produziert von freilaufenden Jazzmusikern“. Aber Vorsicht: „Kann Spuren von Swing und Groove enthalten“.

Das ECHT TRIO sind:

Hubert Winter zählt zur First Class der deutschen Jazz-Szene. Der wandlungsfähige Würzburger Saxophonist wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Mit seiner Musik verbindet er auf intelligente Weise Tradition und Moderne, veredelt durch eine unverwechselbare eigene Note. Hubert Winter lebte längere Zeit in New York, arbeitete zusammen mit klangvollen Namen wie Richie Beirach, Bill Elgart, Steve Davis, Sheila Jordan, Randy Brecker und zahllosen anderen. Er wirkte in Rundfunk-Big Bands mit aber auch in Symphonie-Orchestern und komponierte Filmmusik im Auftrag des Bayerischen Rundfunks. Konzerte und Festival-Auftritte führten ihn in bisher 17 verschiedene Länder. Daneben wirkte er bei über 25 CD-/LP-Alben mit und ist Professor für Jazzsaxophon und Jazztheorie an der Hochschule für Musik in Würzburg.  www.hubertwinter.de

Rudi Engel studierte an der Musikhochschule Würzburg und Frankfurt und besuchte Workshops von Ron Carter, Barre Phillips, Ron McClure, Rufus Reid. Dozent für Jazz Bass an den Musikhochschulen Würzburg und Nürnberg. Er arbeitete mit Bill Molenhof Trio, Bill Elgart, Jorge Rossy (Drummer im Brad Mehldau Trio), Charlie Mariano, Karl Berger, Alan Blairman, Keith Copeland, Javon Jackson, Christoph Mudrich, Roman Schwaller, Joan Faulkner, Joanne Bell, Cynthia Utterbach, Reggie Moore, Russ Spiegels Big Band "Big Bang" ...Seit 1991 ist er Mitglied des Jazz Trios "On The Corner", das schon namhafte Solisten wie Ack van Royen, Tony Lakatos, Leszek Zadlo, Benny Bailey, Bob Mintzer, Bobby Shew, Dusko Goykovich, Deborah Brown etc. begleitete. Für CD-Einspielungen hat er u.a. mit Benny Bailey, Barbara Leah Meyer, Nicole Metzger, Annette Neufer, New On The Corner zusammengearbeitet.

Tobias Schirmer studierte klassisches Schlagzeug und Jazz-Drums, gewann dreimal den 1. Preis „Jugend Jazzt“, wurde 2002 mit dem Kultur-Förderpreis des Main-Kinzig-Kreises ausgezeichnet und bekam mit dem Alexander Wienand Trio den Bayerischen Kunstförderpreis 2010. Neben zahlreichen CD-Produktionen spielte er auf bedeutenden Jazzfestivals in Montreal, Vancouver, Ascona u.a.. Er arbeitete zusammen mit Ernie Watts, Günter Lenz, Ray Bryant, Herb Geller, Olaf Polziehn, Tony Lakatos, Mini Schulz uva.. Sein Spiel zeichnet sich neben seiner rhythmischen Brillanz durch eine hohe Sensibilität, Klangbewusstsein und eine stilistisch nahezu grenzenlose Flexibilität aus.

SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen